Titel: Nordamerikanische Ramme.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 39, Nr. XCIV. (S. 382–383)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj039/ar039094

XCIV. Nordamerikanische Ramme.

Aus dem London Mechanics' Magazine im London Mechanics' Magazine. N. 371. 18. Sept. S. 34.

Mit einer Abbildung auf Tab. VI. Fig. 13.

Das Londoner Mechanics' Magazine enthält im Januar- und Februar-Hefte eine Menge Beschreibungen und Abbildungen von Rammen. Es ärgert mich, daß unsere englischen Halbbrüder in Künsten und Wissenschaften uns voraus seyn sollten, und ich sende Ihnen daher |383| eine isometrische148) Projection einer verbesserten Ramme. Sie finden hier das Tretrad statt der Kurbel oder Winde an derselben angebracht. Eine ähnliche Vorrichtung wurde im J. 1819 am Boston und Roxbury Mill-Dam angewendet, und seit 3–4 Jahren häufig gebraucht. Vier bis fünf solche Rammen arbeiten an der Dry Dock, Charlestown Navy Yard, und häufig an den neuen Straßen bei Charles River Bridge. Acht Männer auf dem Rade, mit einem Aufseher, der während der ersten Schläge den Pfahl hält, damit er senkrecht eingetrieben wird, arbeiten bei dieser Vorrichtung um ein Drittel mehr, als mit den besten anderen Rammen; d.h. sie rammen in einem Tage 14 Pfahle von 8 bis 12 Fuß Länge ein, während mit den gewöhnlichen Rammen während dieser Zeit nicht mehr als 9 eingerammt werden.

Die Ramme an der Maschine, welche hier gezeichnet ist, wiegt ungefähr 2005 Pfd. Die Zange ist besser gebaut, als an den Rammen im London Mech. Mag. Die Arme, welche zwischen den schiefen Flächen laufen, sind beinahe drei Mal so weit, als die unteren Enden, von dem Stüzpunkte oder Mittelpunkte der Bewegung entfernt: an den englischen ist die Entfernung an beiden gleich. Daher hat auch an lezteren eine größere Reibung Statt, wenn die Ramme an das obere Ende der Maschine gelangt, so daß die Arbeiter Mühe haben sie los zu kriegen, was bei ersterer, wegen der größeren Hebelkraft, nicht der Fall ist. Die meisten Arbeiter haben Abscheu vor dem Tretrade, weil es in England in Straf-Arbeitshäusern nur von Verbrechern getreten wird: allein, hier wird nicht immerfort getreten und die Arbeiter haben immer einige Zeit Ruhe, so bald die Ramme gefallen ist. Ich habe von Arbeitern, die ihr Vorurtheil abgelegt und diese Maschine getreten haben, selbst gehört, daß sie lieber an dieser Ramme als an jeder anderen arbeiten wollen.

|383|

Ueber diese höchst nüzliche Art, Maschinen zu zeichnen, welche Professor Farish erfand, findet man einige Nachrichten in Dr. Gregory's Mathematics for Practical Men. A. d. Ue.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: