Titel: Sinken des Preises des Indigo und der Baumwolle in Ostindien.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 39, Nr. XXVII./Miszelle 18 (S. 78)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj039/mi039027_18

Sinken des Preises des Indigo und der Baumwolle in Ostindien.

Nach Briefen aus Calcutta im Globe (Galignani Messeng. N. 4866.) ist der Preis des Indigo in Ostindien im vorigen Markte so sehr gefallen, daß man denselben um den reinen Gestehungspreis erhalten kann. Man sieht noch überdieß einer reichlichen Ernte entgegen. Bis Ende Aprils wurden 123,042 Maunds Indigo ausgeführt, wovon 99,524 nach England, die übrigen nach anderen Ländern Europens gingen. Auch Baumwolle ist äußerst wohlfeil. (Galignani. N. 4869.) Die ostindische Compagnie verwendet jährlich an Preisen zur Aufmunterung des Garten- und Akerbaues, durch die eigens hierzu errichtete Gesellschaft, nicht weniger als 20,000 Sicca Rupin. (Galignani. N. 4870.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: