Titel: Dampfschifffahrt in Ober-Italien.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 39, Nr. LIV./Miszelle 5 (S. 152–153)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj039/mi039054_5

Dampfschifffahrt in Ober-Italien.

Der berühmte Hydrauliker, Jos. Bruschetti, gibt in der zweiten Ausgabe seiner interessanten Storia dei progetti e delle opere per la navigazione interna del Milanese. Ediz. corretta ed accresciuta. Milano. 1830. p. G. Bernardoni folgende Uebersicht über die Dampfschifffahrt in Ober-Italien:

|153|
Namen der
Dampfbothe
Stärke d. Maschine
in Anzahl Pferden:
Pferdekraft:
Geschwindigkeit bei
ruhigem Wasser in
Einer Stunde
Zahl der Reisenden
in Einem Jahre
Zahl d. einf. Fahrten
in Einem Jahre
Verbrauch an
Brennmaterial in
Einer Stunde
Verbano. 14 6 1/2 geogr. M. 27929 432 300 Kilogr.
Zario. 12 6 – – 31206 600 250 –
Plinio. 12 6 – – 15108 300 250 –
Arc. Ranieri 28 6 1/3 – – 18809 300 400 –

Hr. Bruschetti bemerkt sehr richtig, daß auf Flüssen durch die Ruderräder beim Stromaufwärtsfahren sehr viel an Kraft verloren geht, und schlägt daher vor, am sogenannten Treppelwege Dampfwagen laufen, und die Schiffe dadurch ziehen zu lassen. Wo solche Treppelwege vorkommen, daß Dampfwagen darauf laufen können, wäre dieß allerdings das Beste; allein an der Donau wenigstens sind sie nicht, und können sogar nicht überall an diesem Flusse ohne unendliche Kosten errichtet werden. Es wird also immer bei Tau- oder Zugbothen bleiben müssen. (Vgl. Bibliot. ital. Settemb. 1830. S. 367.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: