Titel: Verzeichniß der zu London vom 23. Dec. 1830 bis 22. Jan. 1831 ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 39, Nr. LXXXVI./Miszelle 1 (S. 324–325)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj039/mi039086_1

Verzeichniß der zu London vom 23. Dec. 1830 bis 22. Jan. 1831 ertheilten Patente.

Dem Daniel Papps, Mechaniker zu Stanley End, in der Pfarrei King Stanley, Grafschaft Gloucester: auf gewisse Verbesserungen an den Maschinen zum Rauhen wollener Tücher. Dd. 23. Dec. 1830.

Dem William Wood, zu Summer Hill in der Grafschaft Northumberland, bei Newcastle-upon-Tyne: auf die Anwendung eines Sturmboks zur Gewinnung der Steinkohlen aus Gruben. – Dd. 23. Dec. 1830.

Der Marie Elizabeth Antoinette Pertius, Spinnerin, Nr. 56. Rue du Bac in Paris: auf die Verfertigung oder Zubereitung einer zum Raffiniren und Reinigen des Zukers und anderer Substanzen geeigneten Kohle. Von einem Fremden mitgetheilt. – Dd. 23. Dec. 1830.

Dem John Ferrabee, Mechaniker in Thrupp Mill and Foundry, Pfarrei Stroud, Grafschaft Gloucester: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Zubereiten der Oberfläche wollener und anderer Tücher, welche eine solche Bearbeitung erfordern. Dd. 23. Dec. 1830.

Dem John Blackwell und Thomas Alcock, beide Mechaniker und Spizenfabrikanten in Claines, Grafschaft Worcester: auf gewisse Verbesserungen an den Maschinen zur Verfertigung der Spizen, welche man gewöhnlich Bobbin-Net nennt. – Dd. 13. Jan. 1831.

Dem Samuel Seaward, Mechaniker in Canal Iron Works, Pfarrei All Saints, Poplar, Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an Apparaten zur Ersparung an Dampf und zu anderen Zweken, und auf die Anwendung derselben bei den Dampfkesseln der Dampfbothe und anderer Fahrzeuge. – Dd. 15. Jan. 1831.

Dem William Parker, Gentleman in Albany Street, Regents Park, Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen in der Bereitung thierischer Kohle. – Dd. 15. Jan. 1831.

Dem John und George Rodgers, Messerschmieden in Sheffield, Grafschaft York; und Thomas Fellows, jun. Gentleman in New-Cross, Deptford, Grafschaft Kent: auf verbesserte Schlittschuhe. – Dd. 18. Jan. 1831.

Dem Andrew Smith, Mechaniker in Princes Street, Leicester Square, Pfarrei St. Martin's in the Fields, Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen an den Maschinen zum Treiben der Bothe und anderer Fahrzeuge, und auf seine Einrichtung solcher Bothe oder Fahrzeuge, welche Maschinen führen sollen. – Dd. 22. Jan. 1831.

|325|

Dem John Gottlieb Ulrich, Chronometer-Verfertiger, Nicholas Lane, City von London: auf gewisse Verbesserungen an Chronometern. – Dd. 22. Jan. 1831.

Dem Charles Mepham Hunnington, Gentleman in Nelson Square, Grafschaft Surrey: auf einen verbesserten Apparat zum Druken für gewisse Zweke. – Dd. 22. Jan. 1831.

Dem Louis Schwabe, Fabrikant in Manchester: auf gewisse Verfahrungsweisen und Apparate zum Zubereiten, Druken und Weben des Baumwollen-, Seiden-, Leinen- und Wollengarns, so daß irgend eine Zeichnung oder Figur, welche auf solches Garn gedrukt ist, beibehalten wird, wenn man solches Garn zu Tuch oder anderen Fabrikaten webt. – Dd. 22. Jan. 1831. –

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions, Febr. 1831, S. 119.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: