Titel: Wie oft die größten und klügsten Männer durch über große Klugheit sich und andere täuschen und dadurch das Gute unterdrüken können, statt es zu fördern. – Eine Anekdote aus der Geschichte der Dampfmaschine.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 39, Nr. LXXXVI./Miszelle 8 (S. 327–328)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj039/mi039086_8
|328|

Wie oft die größten und klügsten Männer durch über große Klugheit sich und andere täuschen und dadurch das Gute unterdrüken können, statt es zu fördern. – Eine Anekdote aus der Geschichte der Dampfmaschine.

Smeaton war bekanntlich zu seiner Zeit einer der größten Physiker und Mechaniker Englands und Europens, und zugleich ein herzensguter Mann. Niemand unternahm in England etwas im Gebiete der Physik und Mechanik, ohne Smeaton um Rath zu fragen, den dieser wakere Mann auch nach seinem besten Wissen und Gewissen jedermann ertheilte. So erholte auch der unsterbliche Watt, der Schöpfer der heutigen Dampfmaschine, sich bei Smeaton Rathes, als er im Jahr 1769 sich ein Patent auf seine Dampfmaschine ertheilen ließ. Smeaton, der Hrn. Watt als einen sehr geschikten Mechaniker ehrte, schrieb ihm unumwunden: „er halte es für höchst unklug von Hrn. Watt, daß dieser seine bisherigen Geschäfte über seine neue Erfindung so sehr vernachlässige, welche er allerdings für eine Entdekung in der Physik halte, bei deren Ausführung und allgemeinen Anwendung auf Künste und Gewerbe als Triebkraft aber er so viele Schwierigkeiten voraussehe, daß Hr. Watt dieselben nimmermehr besiegen und darüber zu Grunde gehen wird.“ Hr. Farey besizt die Correspondenz Smeaton's und Watt's, und erwähnt dieser Aeußerung Smeaton's in seinen Aussagen vor dem Parliamente. (Vergl. London Journal. October 1830. S. 32.) Der gute Watt ward dadurch so sehr entmuthigt, daß seine Gesundheit bereits sehr zu wanken anfing, und er und seine für die Menschheit so wichtig gewordene Dampfmaschine zu Grabe gegangen seyn würde, wenn das Schiksal nicht Boulton's hülfreiche Hand herbeigeführt hätte, der übrigens in Kenntnissen tief unter Smeaton stand.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: