Titel: Eisenhandel in Schottland.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 39, Nr. CXIV./Miszelle 13 (S. 466)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj039/mi039114_13

Eisenhandel in Schottland.

Der Eisenhandel Schottlands war verflossenes Jahr außerdentlich lebhaft. Die Menge des erzeugten Eisens wird nämlich auf 50,000 Tonnen geschäzt, eine Quantität, welche bisher noch nie in Schottland producirt wurde. Es sind 19 Hochöfen im Gange, welche wöchentlich 945 Tonnen, mithin des Jahres 49,140 Tonnen erzeugen. Zu Coats Bridge entstand ein neues Werk, welches bei jedem Guß 5 Tonnen liefert. Der Preis des Eisens war sehr niedrig; im Durchschnitte kostete die Tonne des besten Roheisens nicht über 5 Pfd. (Glasgow Chronicle. Galignani. N. 4951.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: