Titel: Budget von N. Amerika.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 39, Nr. CXIV./Miszelle 21 (S. 467–468)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj039/mi039114_21

Budget von N. Amerika.

Der jährliche Bericht der Schazkammer, welcher am 16. Decbr. 1830 beiden Häusern des Congresses vorgelegt wurde, gibt für das Jahr 1829 folgende Beträge der Einnahmen an: an Mauthgefällen 22,681,965 Doll. 91 C.; aus dem Verkaufe öffentlicher Ländereien 1,517,175 Doll. 13 C.; an den Dividenden des Bank-Fonds 490,000 Doll.; an zufälligen Einnahmen 138,486 Doll. 24 C., zusammen 24,827,627 Doll. 38 C. Die Einnahmen der drei ersten Vierteljahre des J. 1830 betrugen: an Mauthgefällen 17,268,122 Doll. 74 C.; an verkauften Landereien 1,293,719 Doll. 27 C.; an Bank-Dividenden 490,000 Doll.; an gemischten Einnahmen 84,176 Doll. 78 C. Die Einnahmen des lezten Vierteljahres schäzte man auf 5,025,000 Doll., was mithin eine Gesammt-Einnahme von 24,164,018 Doll. 79 C. gibt. Wenn die Schäzung des lezten Vierteljahres richtig ist, so ergäbe sich für bas Jahr 1830 im Vergleiche mit 1829 ein Deficit von |468| 666,608 Doll. 59 C. – Der Betrag der im J. 1829 bezahlten öffentlichen Schuld war: 12,383,807 Doll. 78 C; jener, der im J. 1830 bezahlt wurde: 11,854,630 Doll. 9 C. Die Totalsumme der Staatsschuld belief sich am 1sten Januar 1830 auf 48,565,406 Doll. 50 C., bestehend aus 6,440,556 Doll. 17 C. 6 percentigen; 12,792,000 Doll. 20 C. 5 percentigen (die 7,000,000 Doll., welche die Regierung im Fond der Bank der Verein. Staaten behielt, mitgerechnet); 15,994,064 Doll. 17 C. 4 1/2 percentigen und 13,296,249 Doll. 45 C. 3 percentigen Obligationen, die Bilanz besteht in mehr als 32,000 Doll. kleinerer Obligationen. Die Totalsumme der Staatsschuld am 1sten Januar 1834 hingegen wird sich auf 39,423,494 Doll. 68 C. belaufen, welche ganze Summe zurükbezahlbar, und zwar beinahe die Hälfte nach dem Belieben der Regierung zurükzahlbar ist. – Der Betrag der Einfuhr in den Vereinigten Staaten belief sich in dem Jahre, welche sich mit September 1830 endigte, auf 68,500,000 Doll., während die Ausfuhr in demselben Jahre auf 73,800,000 Doll. stieg. Der Betrag der Abgaben bei der Einfuhr und das Tonnengeld wird in den drei ersten Vierteljahren von 4830 auf 20,570,000 Doll., und im lezten auf 5,610,000 Doll. geschäzt. Die Bilanz der Schazkammer am 1. Jan. 1829 war 5,972,435 Doll. 81 C.; am 1. Jan. 1830 hingegen 5,755,704 Doll. 79 C. und für den 1. Jan. 1834 wird sie auf 4,819,781 Doll. 90 C. geschäzt. (Globe. Galignani. N. 4957.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: