Titel: Verzeichniß der zu London vom 23. Mai bis 22. Juni 1831 ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 41, Nr. XXXVII./Miszelle 1 (S. 146)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj041/mi041037_1

Verzeichniß der zu London vom 23. Mai bis 22. Juni 1831 ertheilten Patente.

Dem Joshua Proctor Westhead, Fabrikant zu Manchester: auf gewisse Verbesserungen in der Fabrikation von kurzen Waaren. – Dd. 23. Mai 1834.

Dem Thomas Knowles, Baumwollenspinner in Charlton Row, in der Grafschaft Lancaster: auf gewisse Verbesserungen an Spinnmaschinen, welche man gewöhnlich Mules (Bastardmaschinen) nennt, so daß man sie durch mechanische Kräfte treiben kann und die Spinner nicht mehr nöthig haben die Räder oder andere Theile in Bewegung zu sezen. Dd. 23. Mai 1831.

Dem George Barnard, Baumeister zu Bristol, auf gewisse Verbesserungen an Thürschlössern. Dd. 23. Mai 1831.

Dem Thomas Westrup und William Gibbins, beide zu Bromley in der Grafschaft Middlesex: auf Verfahrungsweisen, um Salzwasser und unreines Wasser in reines Wasser umzuändern. Dd. 24. Mai 1831.

Dem Richard Wood, aus den Vereinigten Staaten von Amerika, jezt in Bishopgate Street Whithout, in der City von London: auf einen Schwärzungsapparat für gewisse Arten von Buchdrukerpressen. Dd. 24. Mai 1831.

Dem Samuel Horbay zu Birmingham in der Grafschaft Warwick: auf gewisse Verbesserungen an den Dampfmaschinen zum Treiben der Schiffe, Bothe u.s.w. und der Wagen auf Straßen und Eisenbahnen? dieselben eignen sich übrigens für alle Zweke, wozu Dampfmaschinen gebraucht werden. – Dd. 24. Mai 1831.

Dem Nicolas Hegesippe Manicler, Chemiker, Union Street, Southwark in der Grafschaft Surrey und James Collier, mechanischem Ingenieur, Canal Grove, New Peckham in der Grafschaft Kent: auf die Fabrikation nüzlicher Producte aus einer gewissen öhligen Substanz. Dd. 31. Mai 1831.

Dem Samuel Lambert, Goldspizen-Fabrikant in Regent Street, St. James, Westminster in der Grafschaft Middlesex: auf eine Verbesserung an Drosselspindeln zum Spinnen der Seide, Wolle, Baumwolle, des Flachses und anderer Faserstoffe, Dd. 2. Juni 1831.

Dem Thomas Spinney, zu Cheltenham in der Grafschaft Gloucester: auf gewisse Verbesserungen an den Apparaten zur Bereitung von Beleuchtungsgas, Dd. 4. Juli 1831.

Dem John Pearse, zu Tavistock in der Grafschaft Devon: auf gewisse Verbesserungen an Kutschen, Wagen u.s.w. Dd. 7. Juni 1831.

Dem Edward Newman Fourdrinier, Papierfabrikant zu Hanley, Pfarrei Stoke upon Trent, in der Grafschaft Stafford: auf eine verbesserte Maschine zum Schneiden des Papieres. Dd. 20. Juni 1831.

Dem John Lee Stevens und Peter Waycott, beide in Plymouth in der Grafschaft Devon: auf gewisse Verbesserungen an Mangeln, Dd. 22. Juni 1831.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions Juli 1831, S. 62.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: