Titel: Eisenwerke des Hrn. Crawshay bei Merthyr Tydvil in North-Wales.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 41, Nr. LXXVI./Miszelle 8 (S. 316–317)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj041/mi041076_8

Eisenwerke des Hrn. Crawshay bei Merthyr Tydvil in North-Wales.

Anzahl der beschäftigten Personen, 5000.

Jährliche Auslagen für Arbeit, 300,000 Pfd. Sterl.

Anzahl der angewandten Pferde, 450.

Anzahl der Dampfmaschinen, 8; jede hat 50 Pferdekraft, da sie aber Tag und Nacht im Gange sind, so verrichten sie die Arbeit von 12,000 Pferden.

Wasserräder, 8; sie entsprechen der Kraft von 634 Pferden.

Oefen 84; jeder ist ungefähr 50 Fuß hoch und verhältnißmäßig weil.

Schmieden, 3.

Gießerei, 4.

Walzmaschinen, 8.

Bohrmaschine, 1.

Eisenschlaken
Kalk
werden jährlich mit
dem Eisenerz gemengt,
90,000 Tonnen.
40,000 Tonnen.
|317|
Steinkohlen werden jährl. verbraucht 200,000 Tonnen.
Schießpulver, deßgl. 80,000 Pfund.
Kerzen, deßgl. 120,000 Pfund.

Die flachen Eisenbahnen, welche man für diese Werke herstellte, würben in gerader Linie hundert und zwanzig Meilen lang seyn; außerdem ist ein mehrere Meilen langer Kanal, mit Schleusten, Brüken u. f. w. vorhanden. Eisenbahnwagen, welche größten Theils aus Eisen verfertigt sind, hat man mehrere Tausend. (Mech. Mag. N. 411.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: