Titel: Analysen des Menschenblutes.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 42, Nr. XLI./Miszelle 7 (S. 159)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj042/mi042041_7

Analysen des Menschenblutes.

Hr. Med. Dr. Denis zu Commercy schrieb unter dem Titel: Recherches expérimentales sur le sang. humain considéré à l'état sain, ein Werkchen über das Menschenblut, welches von der Société de Pharmacie sehr günstig beurtheilt wurde, und aus welchem hervorgeht, daß Hr. Denis im Blute außer den gewöhnlichen Bestandtheilen auch ein gephosphortes Fett, Osmazome, Cholesterine, und eine eigene Substanz fand, welche er Cruorine nennt. – Zugleich theilen wir hier mit, daß die Académie de Médecine, welche die Preisfrage aufstellte: „Man untersuche das Blut eines Gelbsüchtigen im Vergleiche mit jenem eines gesunden Menschen, und gebe die chemischen Unterschiede zwischen beiden Arten von Blut an,“ dem bekannten Chemiker Lecanu den Preis zuerkannte, der in einer goldenen Medaille im Werthe von 500 Franken bestand. (Aus dem Journal de Pharmacie 1831 Aout)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: