Titel: Verzeichniß der vom 22. Septbr. bis 19. Octbr. 1831 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 42, Nr. LXXXV./Miszelle 1 (S. 303–304)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj042/mi042085_1

Verzeichniß der vom 22. Septbr. bis 19. Octbr. 1831 in England ertheilten Patente.

Dem Andrew Ure, Med. Dr. Finsbury Square, in der Pfarrei St. Luke's, in der Grafschaft Middlesex: auf einen verbesserten Apparat zum Abdampfen des Syrups und der Zukerauflösungen. Dd. 22. Septbr. 1831.

Dem William Bingham, Esq., und William Dupe, Flintenfabrikant, beide zu Oxford: auf gewisse Verbesserungen an Feuergewehren verschiedener Art. Dd. 24. Septbr. 1831.

Dem Henry Hope Werninck, Gentleman, North Terrace, Camberwell, in der Grafschaft Surrey: auf verbesserte Apparate und Verfahrungsarten, um Menschen und Eigenthum beim Schiffbruch zu retten, indem man Bothe oder gewöhnliche kleine Fahrzeuge schnell in Sicherheitsbothe verwandelt. Von einem Fremden mitgetheilt. Dd. 24. Septbr. 1831.

Dem James Lang, Flachsspinner zu Greenock in Schottland: auf gewisse Verbesserungen an den Maschinen zum Vorbereiten und Spinnen des Flachses, Hanfes und anderer Faserstoffe. Dd. 24. Septbr. 1831.

|304|

Dem Joseph Gillot, Stahlschreibfedernverfertiger, zu Birmingham, in der Grafschaft Warwick: auf eine Verbesserung in der Verfertigung von metallenen Schreibfedern, Dd. 27. Septbr. 1831.

Dem John Myatt, Schneider, Tabernacle Walk, Finsbury Square, in der Grafschaft Middlesex: auf eine Fußbekleidung zur Erhaltung der Gesundheit, welche er Myatt's Health Preserver nennt. Dd. 27. Septbr. 1831.

Dem Oliver St. George, Esq., Great Cumberland Street, in der Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen an den Maschinen, wodurch man die Ströme als Triebkraft benuzen kann (d.h. an Wasserrädern). Dd. 28. Septbr. 1831.

Dem Miles Berry, Zeichner und Mechaniker in der Patent-Office, N. 66 Chancey Lane, Pfarrei St. Andrew's, Holborn, Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen an den Dampfkesseln und Dampfmaschinen für Dampfwagen und Dampfbothe; dieselben wurden ihm von dem Ingenieur Jean Nicolas Senéchal zu Versailles in Frankreich mitgetheilt. Dd. 3. Septbr. 1831.

Dem John Heathcoat, Spizenfabrikant zu Tiverton, in der Grafschaft Devon: auf gewisse Verbesserungen an den Maschinen zur Verfertigung von Klöppelspizen und anderen Fabrikaten. Dd. 3. Octbr. 1831.

Dem Samuel Crosley, Verfertiger von Gasmessern, Cottage Lane, City Road, in der Grafschaft Middlesex: auf einen verbesserten Gasmesser, Dd. 3. Octbr. 1831.

Dem Daniel Dunscomb Bradford, Bürger der vereinigten Staaten Nordamerika's, jezt zu Dorset Place, in der Pfarrei St. Mary-le-Bone, in der Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen an Lampen. Sie wurden ihm von Salomon Andrews zu Amboy, New Jersey, in den vereinigten Staaten mitgetheilt. Dd. 4. Octbr. 1831.

Dem Peter Young, Seiler in Fenchurch Street, in der City von London: auf mehrere nüzlichs Anwendungen der Mangelwurzel. Von einem Fremden mitgetheilt. Dd. 6. Octbr. 1831.

Dem John Christopher, Kaufmann in New Bond Street, City von London: auf Verbesserungen an Knöpfen, Dd. 7. Octbr. 1831.

Dem William Drake, Gerber zu Bedminster bei Bristol: auf Verbesserungen im Gerben der Häute. Dd. 7. Octbr. 1831.

Dem George Lowe, mechanischem Ingenieur, Brick Lane, Pfarrei St. Luke's, Old Street, in der Grafschaft Middlesex: auf Verbesserungen in der Bereitung von Leuchtgas, Dd. 12. Octbr. 1831.

Dem William Hale, Mechaniker zu Colchester, in der Grafschaft Essex: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Forttreiben der Bothe, welche Verbesserungen auch zum Heben von Flüssigkeiten anwendbar sind. Dd. 14. Octbr. 1831.

Dem William Ainsworth Jump, Gentleman zu Marston, in der Grafschaft Ehester: auf gewisse Verbesserungen an Salzpfannen. Dd. 14. Octbr. 1831.

Dem John Smith und William Dolier, beide zu Liverpool: auf einen verbesserten Copierapparat und eine dabei anwendbare unzerstörbare Tinte, Dd. 14. Octbr. 1831.

Dem John Cowderoy, Gentleman, Britannia Street, Hoxton New Road, in der Grafschaft Middlesex: auf verbesserte Maschinen und Apparate zur Bereitung von Brod und Biscuit. Dd. 14. Octbr. 1831.

Dem Thomas Henry Pollard, Park Street, Grosvenor Square, in der Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen an Kaminen, durch Anwendung eines mechanischen Rauchableiters. Dd. 19. Octbr. 1831.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Novbr. 1831, S. 317.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: