Titel: Vergiftung durch Münzenzeltchen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 42, Nr. LXXXV./Miszelle 17 (S. 312)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj042/mi042085_17

Vergiftung durch Münzenzeltchen.

Professor Davy berichtet in einem Briefe an die Dublin-Society, daß er in den Händen eines Kindes Münzenzeltchen fand, auf denen mehrere schöne rothe Fleken zur Zierde angebracht waren. Er untersuchte, womit diese Fleken hervorgebracht seyn könnten, und fand, daß die färbende Substanz aus Mennig bestand! Er warnt daher vor diesen gefärbten Zeltchen, welche die Gesundheit von. Kindern sowohl als Erwachsenen für immer untergraben können. (Aus dem Mechanics' Magazine N. 426 S. 31.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: