Titel: Fortschritte des Journalismus.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1831, Band 42, Nr. CXVI./Miszelle 17 (S. 434)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj042/mi042116_17

Fortschritte des Journalismus.

Nach den Annales des Travaux des Sociétés de Statistique ist das Verhältniß der Zahl der Journale zu der Zahl der Bevölkerung in den verschiedenen Welttheilen folgendes: In Asien kommt auf 14,000,000 Menschen Eine Zeitschrift, in Afrika auf 5,000,000 eine, in Europa auf 106,000, und in Amerika auf 40,000 eine. Gerade in demselben Verhältnisse steht auch das vergleichsweise Fortschreiten der Civilisation in diesen vier Welttheilen. Gegen diesen lezteren Schluß erhebt sich jedoch das Mechanics' Magazine, indem es den Engländern, Franzosen und vielleicht (wie es sagt) sogar den Deutschen einen höheren Grad von Civilisation zugesteht als den Amerikanern, und indem es behauptet, daß in England allein nach einem Jahre doppelt so viel Zeitschriften erscheinen würden, als gegenwärtig erscheinen, wenn die hohen Taxen auf dieselben aufgehoben würden. Uns scheint hier die englische Rivalität den Amerikanern zu nahe zu treten. Allerdings dürfte es mehr Gelehrte in England, Frankreich und Deutschland als in Amerika geben, was aber die Verbreitung von Intelligenz im Allgemeinen betrifft, so möchte das Umgekehrte der Fall seyn.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: