Titel: Neue Methode Nelken durch Ableger zu vermehren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 43, Nr. XV./Miszelle 21 (S. 79)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj043/mi043015_21

Neue Methode Nelken durch Ableger zu vermehren.

Hr. Thomas Fleetwood gibt in London's Gardeners Magazine folgende neue Methode zur Vermehrung der Nelken an, welche auch in das Repertory of Patent-Inventions October 1831 S. 213 überging. Zur Blüthezeit soll man nämlich den Stamm auf die Weise ziehen, die gewöhnlich befolgt wird, wenn man Nelken zu Ablegern vorbereitet; dann soll man den alten Stamm in die eine, und den jungen Ast, den man zum Ableger machen will, in die andere Hand nehmen, und denselben bis zur Hälfte sorgfältig dadurch theilen, daß man ihn mit den Fingern und dem Daumen abtrennt, worauf man die verwendeten Theile sogleich mit etwas gut gesiebter, leichter Dammerde verstreicht. Alle Nelken, mit Ausnahme der gewöhnlichen rothen Nelke, gedeihen auf diese Weise besser, als auf irgend eine andere; dabei ist diese Methode überdieß auch mit bedeutender Ersparung an Zeit verbunden. Die Verbindung zwischen den alten und jungen Theilen des Nelkenstokes ist bei dieser Methode weit härter, und daher weniger den Zerstörungen der Würmer ausgesezt. Uebrigens darf man nur eine geringe Menge Ruß an die verwundeten Stellen legen, um die Pflanzen vollkommen gegen diese schädlichen Thiere zu schüzen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: