Titel: Mittel um die volle Kraft einer Magnetnadel sogleich wieder herzustellen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 43, Nr. XV./Miszelle 8 (S. 73–74)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj043/mi043015_8

Mittel um die volle Kraft einer Magnetnadel sogleich wieder herzustellen.

Es ist Jedermann bekannt, daß der Magnetismus der Magnetnadeln durch das Abfeuern von Kanonen und andere heftige Erschütterungen in Unordnung geräth, indem die Nadeln dadurch meistens mehrere Pole bekommen. Hr. Moses Smith hat nun ein Mittel ausfindig gemacht, durch welches man solchen Nadeln, die ihre Kraft verloren haben, dieselbe sogleich wieder geben kann. Hr. Smith nahm in unserer Gegenwart eine Magnetnadel, deren Zeigekraft vollkommen unversehrt war, und gab auf beide Enden derselben der Länge nach einen mäßigen Schlag; dadurch gerieth ihre Kraft in Unordnung; er strich darauf dieselbe Nadel an beiden Seiten ihres Mittelpunktes nach der Quere, und sogleich war dadurch die Kraft derselben wieder vollkommen hergestellt. Er wiederholte dieß öfter mit gleichem |74| Erfolge. Er legte ferner die Nadel auf einen Tisch, drükte dieselbe genau an diesen an, strich dann den Tisch, und bewirkte dadurch ähnliche Resultate, wie er sie durch das Streichen der Nadel selbst hervorbrachte. Hr. Smith versichert, daß seine Methode in allen Fällen, in welchen die magnetische Kraft einer Nadel eine Störung erlitt, gute Dienste leistet, und wenn dieß der Fall ist, so ist seine Entdekung wirklich von unberechenbarem Nuzen, und für die Erhaltung vieler Menschenleben von großer Wichtigkeit. (Aus dem Mechanics' Magazine. N. 432 S. 121.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: