Titel: Verbesserte amerikanische Vorthüren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 43, Nr. LXXIX./Miszelle 19 (S. 316)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj043/mi043079_19

Verbesserte amerikanische Vorthüren.

Ein Hr. Samuel Durfee von Providence in Rhode Island ließ sich am 1. October 1830 ein Patent auf eine neue Methode geben, nach welcher man das Eindringen von Wasser und von Kälte unter den Vorthüren verhindern können soll. Dem Register of Arts, Julius 1831, S. 121 zu Folge soll nun diese Erfindung in folgender Vorrichtung bestehen. An dem Boden der Thüre wird ein schief abgedachtes Brett, den Schuzbrettern ähnlich, befestigt, und zwar mit Angeln, so daß dasselbe aus dem Wege der Schwelle gehoben werden kann. Unter diesem Schuzbrette wird eine Feder angebracht, welche, wenn sie darauf wirkt, es in die Höhe zu heben strebt. In die Schwelle selbst wird in der Nahe der Seite der Angeln ein Stift eingetrieben, der, so wie sich die Thüre schließt, gegen die Feder drükt, und das Schuzbrett von der Wirkung dieser lezteren befreit, so daß dieses mithin durch seine eigene Schwere herabfällt. Ober dem Schuzbrette wird ein Simswerk angebracht, durch welches das Wasser von der Thüre zu dem Schuzbrette geleitet wird, damit es nicht durch das Angelgefüge eindringen kann.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: