Titel: Firniß für Kupfer, der so schön und so dauerhaft wie der englische seyn soll.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 43, Nr. XCIV./Miszelle 10 (S. 398–399)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj043/mi043094_10
|399|

Firniß für Kupfer, der so schön und so dauerhaft wie der englische seyn soll.

Man löse in 12 Unzen Weingeist über einem warmen Sandbade 2 Unzen ausgesuchten, ganz reinen Gummi-Lak von der besten Qualität auf; ebenso löse man in einer gleichen Menge Weingeistes eine halbe Unze Drachenblut in Tropfen auf. Dann vermische man diese beiden Auflösungen und seze drei Gran Gelbwurz (terra merita) zu, die man 12 Stunden lang digeriren läßt, und von Zeit zu Zeit schüttelt. Nach dieser Zeit filtrire man die Flüssigkeit durch Papier, und bewahre sie in einem gut verschlossenen Gefäße auf. Den Zusaz der Gelbwurz kann man vermehren oder weglassen, je nachdem man die Farbe des Kupfers beibehalten will oder nicht. (Aus der Bibl. phys. écon. im Bullet. d. Scienc. technol. Junius 1831, S. 97.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: