Titel: Dujariez's Waldhörner und andere messingene Blasinstrumente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 43, Nr. XCIV./Miszelle 12 (S. 399)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj043/mi043094_12

Dujariez's Waldhörner und andere messingene Blasinstrumente.

Hr. Dujariez zu Paris, rue des Grands-Augustins Nr. 25, verfertigt gegenwärtig, sowohl nach einem Berichte des Hrn. Francoeur im Bulletin de la Société d'Encouragement, September 1831, S. 415, als nach dem Zeugnisse mehrerer ausgezeichneter Musiker die besten Waldhörner, Trompeten, Posaunen und sonstigen messingenen Blasinstrumente. Seine Waldhörner sollen selbst vor jenen aus der Fabrik des Hrn. Raoux, die bisher für die besten galten, den Vorzug verdienen. Er gibt denselben zwar weder eine neue Form, noch benuzt er bei der Verfertigung derselben neue Kunstgriffe; allein er gibt allen Theilen genau das gehörige Verhältniß, macht sie innen so glatt wie außen, und besizt überhaupt den höchsten Grad von Fertigkeit bei allen dabei nöthigen Arbeiten. – Man hat gefunden, daß der Firniß, mit welchem man gewöhnlich das weitere Ende der Hörner überzieht, dem Wohlklange derselben schadet, und hat daher versucht, sie statt des Firnissens zu vergolden; allein auch dieses gelang bisher nicht, weil man dem Messinge dieses Theiles eine zu große Dike hätte geben müssen. Hr. Dujariez hat das Verdienst, eine Vergoldung in Anwendung gebracht zu haben, in Folge welcher das Messing nicht diker zu seyn braucht, welche dem Instrumente durchaus nichts schadet, und welche auch dauerhaft ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: