Titel: Verzeichniß der vom 24. Januar bis 16. Februar 1832 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 43, Nr. CXIV./Miszelle 1 (S. 461–462)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj043/mi043114_1

Verzeichniß der vom 24. Januar bis 16. Februar 1832 in England ertheilten Patente.

Dem George Vaughan Palmer, Künstler in der Pfarrei St. Swithens, Worcester: auf eine Maschine oder einen Apparat zum Ausgraben, welche er einen ausgrabenden und sich selbst füllenden Karren nennt. Dd. 24. Januar 1832.

Dem Joseph Maybury, John Maybury und Joseph Maybury dem Jüng., Eisenmeistern in Belton, in der Grafschaft Stafford: auf gewisse Verbesserungen im Poliren und in der Fabrikation von Löffeln und anderen Geräthen, welche aus Eisen verfertigt und verzinnt werden. Dd. 24. Januar 1832.

Dem James Perry, Buchhändler in Red Lion Square, in der Grafschaft Middlesex: auf seine Verbesserungen an Schreibfedern. Dd. 24. Febr. 1832.

Dem John Jellicorse, von Stansfeld Mill, in der Grafschaft York: auf gewisse Verbesserungen an Spinnmaschinen. Dd. 28. Jan. 1832.

Dem William Lloyd Wharton, Esq. in Dryburn, in der Grafschaft Durham: auf gewisse Verbesserungen im Heben des Wassers durch den Druk und die Verdichtung des Dampfes. Dd. 30. Jan. 1832.

Dem Collin Smith, Kaufmann zu Great St. Helens, Bishopsgate, in der City von London: auf einen ihm von einem Ausländer mitgetheilten Apparat, um den Lauf des Wassers und anderer Flüssigkeiten zu reguliren, welcher zu mannigfaltigen Zweken anwendbar ist. Dd. 31. Jan. 1832.

Dem Thomas John Fuller, mechanischem Ingenieur in Commercial Road, Limehouse, in der City von London: auf ein verbessertes Verfahren Wasser oder andere Flüssigkeiten zu heben. Dd. 31. Jan. 1832.

Dem William Church, Esq. in Bordsley Green, bei Birmingham, in der Grafschaft Warwick: auf gewisse Verbesserungen an den Apparaten zum Transportiren von Gütern oder Reisenden, welche zum Theil auch zu den gewöhnlichen Zweken der Dampfmaschinen anwendbar ist. Dd. 9. Febr. 1832.

Dem John Ericsson, mechanischem Ingenieur zu Liverpool, in der Pfalzgrafschaft Lancaster: auf seinen verbesserten Kraftapparat. Dd. 9. Febr. 1832.

Dem John Heathcoat, Spizenfabrikant zu Tiverton, in der Grafschaft Devon: auf seine Methode um Spizen und andere Fabrikate mit Zierrathen zu versehen. Dd. 16. Febr. 1832.

Dem John Sutton Nettlefold, Eisenkrämer in Red Lion Street, Holborn, in der Grafschaft Middlesex: auf seine Verbesserungen an Tischen und anderen Meubles. Dd. 16. Febr. 1832.

|462|

Dem George Solomons und Elias Solomons, Optikern in Bedford Square, in der Pfarrei Stepney: auf eine ihnen von einem Ausländer mitgetheilte verbesserte Zubereitungsart gewisser durchsichtiger Substanzen (!) für Brillen und zu anderen nüzlichen Zweken. Dd. 16. Febr. 1832.

Dem Richard Atkinson, Tuchfabrikant in Huddersfield, in der Grafschaft York: auf eine verbesserte Maschine zum Bürsten des Tuches. Dd. 16. Febr. 1832.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. März 1832, S. 189.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: