Titel: Slater, verbesserte Achsen und Büchsen für Wagenräder.
Autor: Slater, Johann
Fundstelle: 1832, Band 44, Nr. LIX. (S. 271–272)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj044/ar044059

LIX. Verbesserte Achsen und Büchsen für Wagenräder, auf welche sich Johann Slater von Birmingham, Grafschaft Warwick, am 15. December 1828 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem London Journal of Arts. Februar 1832, S. 257.

Mit Abbildungen auf Tab. IV.

Der Gegenstand dieses Patentes scheint sich auf die Bauart der Büchse eines Wagenrades, ohne Bezug auf die Form dieses lezteren, zu beschränken. Der Patent-Träger gibt an, daß die Enden der Achsen nach der in Fig. 22 dargestellten Form verfertigt werden sollen, d.h. mit einem großen Ausschnitte oder mit einer Aushöhlung, die durch punktirte Linien angedeutet, und zur Aufnahme von Oehl bestimmt ist. Von dieser Höhle gehen nämlich mehrere kleine Oeffnungen aus, so daß das Oehl über den Zapfentheil der Achse fließen kann. Später bemerkt er jedoch wieder, daß seine Achsen mit oder ohne diesen Oehlbehälter verfertigt werden können.

|272|

Die Büchse des Rades sieht man in Fig. 23 mit den, zur Aufnahme des Oehles bestimmten Aushöhlungen; der Patent-Träger beschränkt sich jedoch nicht auf die bestimmte Form, die er hier darstellt. a, a ist eine messingene Scheide von der Form der Achse; b, b ist ein cylindrisches Gehäuse aus Schmiedeisen, welches an der äußeren Seite von a befestigt ist. Dieses eiserne Gehäuse b muß der äußeren Form der Scheide a angepaßt und heiß über dieselbe gebracht werden, damit es durch die Zusammenziehung beim Erkalten an derselben fest hält.

Der Patent-Träger sagt, daß er die Scheide a nicht bloß aus Messing, sondern auch aus jedem anderen tauglichen Materiale verfertigt. Als seine Erfindung nimmt er besonders die Befestigung des äußeren schmiedeisernen Gehäuses an der Büchse des Rades durch das erwähnte Abkühlen in Anspruch. Diese Erfindung läßt sich an allen Arten von Büchsen, was auch immer für Achsen sich in denselben drehen mögen, in Anwendung bringen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: