Titel: Amerikanische Maschine zum Auflesen des abgefallenen Obstes.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 44, Nr. XLIX./Miszelle 35 (S. 237–238)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj044/mi044049_35

Amerikanische Maschine zum Auflesen des abgefallenen Obstes.

Hr. Samuel Laning zu Camden in Gloucester County, New-Jersey ließ sich am 1. November 1830 ein Patent auf eine Maschine zum Auflesen des abgefallenen Obstes und besonders der Aepfel geben, deren wir bei dem Zustande unserer Obstgärten, und bei unserer schlechten Benuzungsweise des Obstes wohl noch lange nicht nöthig haben dürften. Es genügt daher, jene Wenigen, die größere Obstgärten besizen, und die das abgefallene Obst nicht von Kindern, Schweinen und Ungeziefer aufzehren lassen wollen, auf diese amerikanische Vorrichtung aufmerksam gemacht zu haben. Sie besteht bloß aus einer Walze, deren Enden hervorspringende, als Räder dienende Ränder bilden, und die mit Spizen aus Draht, an welche sich das Obst anspießt, besezt sind. Ueber dieser Walze ist ein |238| Kamm angebracht, welcher die Aepfel von diesen Drähten abnimmt, und sie in einen Korb leitet, welcher, wenn er voll ist, durch einen neuen ersezt wird. Es versteht sich von selbst, daß dieser Apparat nur dann brauchbar ist, wenn die damit gesammelten Aepfel nicht zu solchen Zweken bestimmt sind, bei welchen sie länger aufbewahrt werden sollen. (Aus dem Register of Arts. Januar 1832, S. 804.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: