Titel: Entdekung eines Mittels, um das Holz gegen Verbrennung zu schüzen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 44, Nr. XCIV./Miszelle 13 (S. 399)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj044/mi044094_13

Entdekung eines Mittels, um das Holz gegen Verbrennung zu schüzen.

Hr. Gaultier de Claubry zeigte der Société d'encouragement in ihrer Sizung vom 31. December 1831 an, daß Hr. Bréant ein Mittel entdekt habe, durch welches das Holz gegen alle Veränderungen geschüzt werden könne. Es soll demselben nämlich gelungen seyn, einen Apparat ausfindig zu machen, durch welchen Holz von bedeutender Dike so mit öhligen, harzigen und salzigen Substanzen imprägnirt werden kann, daß es lange Zeit über allen Einwirkungen widersteht, und auch vollkommen unverbrennlich ist. Wie und auf welche Weise, und mit welchen Substanzen dieß bewirkt wird, wird noch nicht gesagt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: