Titel: Preis auf eine Erfindung, durch welche die Schiffe bei widrigem Winde aus dem Hafen von Marseille geschafft werden können.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 44, Nr. XCIV./Miszelle 3 (S. 396)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj044/mi044094_3

Preis auf eine Erfindung, durch welche die Schiffe bei widrigem Winde aus dem Hafen von Marseille geschafft werden können.

Die Handelskammer zu Marseille hat, um den Seefahrern das Auslaufen aus dem Hafen von Marseille bei widrigem Winde zu erleichtern, einen Preis von 2000 Franken für denjenigen ausgeschrieben, der die sichersten, schnellsten und wohlfeilsten Mittel angibt, durch welche man die Schiffe bei jedem Winde auslaufen machen kann. Diese Mittel können in der Anwendung von Dampfmaschinen, in dem Verholen, in einer Verbindung dieser beiden Methoden, oder in irgend etwas Anderem liegen, nur müssen sie einen wesentlichen Vortheil vor den bisher gebräuchlichen Mitteln darbieten. Die herrschenden Winde sind der Nordost und der Südwest. Ein Plan des Hafens ist dem Programme beigefügt. Die Preisbewerber müssen ihre Preisschriften bis zum 31. December 1832 an die Handelskammer zu Marseille einsenden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: