Titel: Bradford's Verbesserungen an Lampen.
Autor: Bradford, Duncomb
Fundstelle: 1832, Band 46, Nr. VII. (S. 42–43)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj046/ar046007

VII. Verbesserungen an den Lampen, aus welche sich Duncomb Bradford aus Nordamerika, dermalen zu Dorset-Place, Mary-le-Bone, am 4. October 1831 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem Register of Arts. Junius 1832, S. 143.

Diese Erfindung, welche eine Mittheilung des Hrn. K. Andrews zu New-Jersey seyn soll, besteht in einer Einrichtung, durch welche das Oehl, welches in der Lampe verbrannt werden soll, der Flamme so nahe gebracht wird, daß es zersezt, und das dadurch erzeugte Gas in die Flamme verwandelt werden kann.

Nach dieser Einrichtung wird das Oehl durch eine Röhre aus dem Oehlbehälter zum Verbrenner geleitet, in welchem dessen Höhe durch irgend eine der gewöhnlich gebräuchlichen Regulirmethoden regulirt wird. Die Speisungsröhre endet in eine kleine Röhre, über welcher sich ein Bündel feiner Drahte oder ein Stük aufgewundenen sehr dünnen Messingdrahtes befindet, damit das Oehl zwischen denselben fein zertheilt und durch die Capillar-Attraction schwebend erhalten wird. Ueber diesen Drahten ist ein kleiner metallener Dekel angebracht, der luftdicht auf einen Vorsprung paßt, welcher unter dem Drahtbündel von der kleinen Röhre ausgeht. Am Gründe des metallenen Dekels befindet sich eine kreisförmige Erweiterung, um welche herum eine Reihe sehr kleiner Oeffnungen angebracht ist, durch die das Gas in dem Maße entweicht, in welchem es innerhalb des Dekels erzeugt wird. Diese brennenden Gasströme sollen das Licht bilden, und den Dekel zugleich so weit erhizen, daß er das Oehl zersezt, und Gas erzeugt.

Um diese Lampe anzuzünden, ist unmittelbar unter dem Brenner um die Speisungsröhre herum eine kleine Schale angebracht, in welcher |43| man eine geringe Quantität Weingeist oder einen anderen entzündlichen Geist anzünden kann, damit in dem metallenen Dekel auf diese Weise Gas erzeugt wird, so daß das Brennen der Lampe beginnen kann.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: