Titel: Medaillen und Belohnungen, welche die Society of Arts zu London während ihrer Session von 1831/32 ertheilte.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 46, Nr. XXXVII./Miszelle 3 (S. 148–149)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj046/mi046037_3

Medaillen und Belohnungen, welche die Society of Arts zu London während ihrer Session von 1831/32 ertheilte.

Hr. J. Wilson Green Esq. zu Newton Abbot, Devon, erhielt die goldene Isis-Medaille für seine Boden und Gerüste für große Schiffe.

Hr. T. Medlen, zu Gill-street, Limehouse, die große silberne Medaille für seine verbesserte Schiffswinde.

Hr. W. Kennish, die goldene Isis-Medaille für seine Verbesserungen an den Schiffen.

Hr. Andrew Smith, zu Princes-Street, Leicester-Square, die große silberne Medaille, für seine verbesserte Klammer für Boden.

Hr. J. Hall jun., die silberne Isis-Medaille für seine verbesserten gothischen Schiebfenster.

Hr. C. Taperell, zu Penton-Place, Pentonville, die silberne Isis-Medaille und 5 Pfund Sterling für eine verbesserte Spindel an den Einstek-Schlössern.

Hr. W. H. Perkins, zu Hoddesdon, Herts, die silberne Isis-Medaille, für ein verbessertes Gitter zum Ventiliren der Ställe.

Hr. W. T. Penny, zu Castle-alley, Whitechapel, 5 Pfd. Sterl. für einen verbesserten Buchbinder-Hobel.

Hr. T. Lane zu Stockwell, die große silberne Medaille und 15 Pfd. Sterl. für ein Instrument zum Beschreiben von Spiral-Linien.

Hr. M. H. Shuttleworth zu Chapel-place, Poultry, die große silberne Medaille, für seine Maschine, mit welcher man Leinen oder Strike an einen unzugänglichen Ort ziehen kann.

Hr. H. Slack, zu Berners-Street, Oxford-street, die silberne Medaille, für sein Mikroskop zu Zergliederungen.

Hr. Edm. Turrell, zu Clarendon-Street, Somers-Town, die silberne Isis-Medaille, für seinen verbesserten Träger für Mikroskope.

Hr. J. Holland, zu Manor-place, Walworth, die große silberne Medaille, für seine Verbesserung an den Mikroskopen.

|149|

Hr. Corn. Varley, zu Charles-Street, Somers-Town, die große silberne Medaille, für seine Drehebank zum Schleifen und Poliren von großen Linsen und Spiegeln.

Hr. Georg Hennekey zu Holborn, die große silberne Medaille, für seinen Visirstab zum Messen von Fässern.

Hr. J. Hemming, zu Brecknock-crescent, Camden-town, die große silberne Medaille, für seine Sicherheitsröhre zur Verbrennung explodirender Gase.

Hr. Alexander Riley Esq., die goldene Isis-Medaille für die Einfuhr einer Heerde von Cashmeer-Angora-Ziegen.

Hr. Nathaniel Wallich M. D. F. R. S., Superintendent des botanischen Gartens zu Calcutta, die goldene Ceres-Medaille für Exemplare ostindischer Hölzer, welche er sammelte.

Außer diesen Belohnungen vertheilte die Gesellschaft 31 Medaillen verschiedener Art an Künstler und Künstlerinnen für Gemälde und Zeichnungen in verschiedenen Manieren. Es kamen hiebei 17 Medaillen für Künstlerinnen, und nur 14 für Künstler!

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: