Titel: Preise, welche die Société royale d'agriculture in ihrer Aprilsizung vom Jahr 1832 ertheilte.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 46, Nr. LXII./Miszelle 3 (S. 224–225)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj046/mi046062_3

Preise, welche die Société royale d'agriculture in ihrer Aprilsizung vom Jahr 1832 ertheilte.

Hr. Victor Lelong, Oekonom zu Soulaires, Dept. Eure et Loire, erhielt die goldene Medaille mit dem Bildnisse Olivier de Serres's für die Cultur von Most- oder Cider-Bäumen in Gegenden, in denen man sie früher nicht betrieb.

Hr. de Laussat, Eigenthümer zu Bernadet, Dept. des Basses-Pyrenées, und

Hr. Fouquier, Eigenthümer zu Herouel, Dept. d. l'Aisne, erhielten gleiche Medaillen für die Einführung der Vier-Felder-Wirthschaft oder einer Wirthschaft ohne Brache statt der Drei-Felder-Wirthschaft. Ehrenvolle Erwähnung wurde in ebendieser Beziehung der HH. Gautier zu Sautagny, Dept. de Saône et Loire, und der Brüder Simon zu la Châfrerie, Dept. d. l. Haute Saône, gemacht.

Hr. Doë, Dr. Med. zu Paris, erhielt die große silberne Medaille für seine biographischen Notizen über Oekonomen, welche mehr bekannt zu werden verdienen.

Hr. Olry erhielt die große silberne Medaille für den Anbau von Fichten auf den unbebauten Streken Landes in der Gemeinde Viterne, Bezirk von Nancy, und für den Anbau verschiedener ausländischer Bäume auf seinem Gute zu Vandeleville.

Hr. Vialatte-Arnaud, Advocat und Oekonom zu Mas-Cabardès, Dept. d. l'Aude, erhielt dieselbe Medaille für mehrere Verbesserungen in der Landwirthschaft seiner Gegend.

|225|

Hr. Fiard d. ältere, Architect zu Gap, Dept. d. hautes alpes, erhielt die goldene Medaille mit Olivier de Serres's Bildniß, für seine Bauten an der Durance, wodurch dem Akerbau eine große Streke fruchtbaren Landes erobert wurde.

Hr. Graf Plinval erhielt dieselbe Medaille für die Bebauung einer großen vorher unbebauten Streke Landes auf seinem Gute zu Bergère, Dept. d. la Marne.

Hr. Marcellin-Vétillart, Oekonom zu Mans, Dept. d. l. Sarthe, erhielt dieselbe Medaille für verschiedene Verbesserungen in der Land- und Haus-Wirthschaft, und besonders für den Anbau von Fichten- und Tannen-Wäldern.

Hr. Godart Sohn, Maire zu Châlons, Dept. d. l. Marne, erhielt dieselbe Medaille, für die Wirkung der Thätigkeit der Oekonomen seines Bezirkes durch Gründung eines landwirthschaftlichen Comité.

Hr. Duverger, Oekonom zu Moulineaux bei Versailles, erhielt dieselbe Medaille für die Einführung und Vermehrung einer Heerde langwolliger Schafe von der Leicestershire-Race.

Bei dem Concurse für Werke, Abhandlungen und Beobachtungen im Gebiete der Thierheilkunde erhielten auf den Bericht des Hrn. Huzard folgende Verfasser Preise:

Hr. Delalande, Thierarzt zu Cesny-aur Vignes, Calvados; Hr. Lautier, Thierarzt zu Rennes; und Hr. Menot, Thierarzt beim 14 Chasseux-Regimente, erhielten die große silberne Medaille.

Hr. Jacob, Thierarzt beim 11. Dragoner-Regimente, erhielt die goldene Medaille mit Olivier de Serres's Bildniß.

Hr. Dehan, ehemaliger Militär-Thierarzt, und Hr. Taiche, Thierarzt zu Décise, erhielten die Ausgabe des Théâtre d'agriculture et ménage des champs, welche die Gesellschaft veranstaltet hatte.

(Aus dem Recueil industriel. August 1832, S. 144.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: