Titel: Ueber das Bersten von Wasserleitungsröhren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 46, Nr. LXXX./Miszelle 10 (S. 315)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj046/mi046080_10

Ueber das Bersten von Wasserleitungsröhren.

Die Einwohner von Newington Butts wurden kürzlich durch das Bersten einer Hauptwasserleitungsröhre in große Angst versezt. Die Explosion, welche der Kirche gegenüber Statt fand, erfolgte nämlich mit solcher Gewalt, daß das Pflaster rings in der Nähe herum aufgerissen, und daß ein Stein von nicht weniger als 6 Pfund Schwere einen Stok hoch in das Fenster eines benachbarten Hauses, in welchem mehrere Personen beim Thee versammelt waren, geschleudert wurde. Eine Menge kleinerer Steine wurde noch viel weiter geworfen, und das Wasser selbst wurde eine Zeit lang mit außerordentlicher Heftigkeit bis über die Giebel der höchsten Häuser emporgeschleudert. (Galignani's Messenger. N. 5487.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: