Titel: Ueber magnetische Polarität.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 46, Nr. CXIII./Miszelle 12 (S. 433–434)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj046/mi046113_12

Ueber magnetische Polarität.

Nach Beobachtungen, welche Hr. Oberst Macdonald anstellte, ist der obere Theil des Reifens eines Wagenrades der Südpol, der untere, mit dem Erdboden in Berührung stehende Theil hingegen der Nordpol eines Magnetes, indem ersterer den Nordpol, lezterer hingegen den Südpol einer Magnetnadel anzieht. Dreht |434| man aber dasselbe Rad nur um einen halben Kreis, so werden die beiden Pole sogleich umgekehrt seyn. (Mechan. Magaz. N. 480. S. 48.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: