Titel: Portugiesische Methode Zwiebel zu pflanzen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1832, Band 46, Nr. CXIII./Miszelle 27 (S. 438)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj046/mi046113_27

Portugiesische Methode Zwiebel zu pflanzen.

Die portugiesischen Zwiebel sind in England theils wegen ihrer Größe, theils wegen ihres angenehmen, viel milderen Geschmakes sehr geschäzt. Ein Hr. I. T. behauptet nun, daß dieser Vorzug der portugiesischen Zwiebeln vor den englischen nicht von der Verschiedenheit des Klima's herrühre, sondern davon, daß die Portugiesen eine eigene, weit zwekmäßigere Pflanzmethode haben, als die Engländer und die Deutschen. Sie säen nämlich ihre Zwiebelsamen in Samen- oder Mistbeeten und verpflanzen die jungen Pflanzen dann in tiefe Löcher. Bei trokenem Wetter sollen die Pflanzen stark begossen werden. – Da sich die Zwiebeln bei der gewöhnlichen Pflanzmethode in der Nähe der Oberfläche der Erde oder selbst über dieser ausbilden, so scheint es, wenn obige Methode richtig angegeben ist, daß die Einwirkung der Luft großen Einfluß auf die Schärfe und das Wachsthum der Zwiebeln hat. (Repertory of Patent-Inventions November 1832, S. 309.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: