Titel: Mittel um das Anlaufen silberner Gegenstände zu verhindern.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 49, Nr. XVII./Miszelle 11 (S. 72)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj049/mi049017_11

Mittel um das Anlaufen silberner Gegenstände zu verhindern.

So allgemein bekannt es ist, daß silberne Gegenstände aller Art in der Luft nach und nach anlaufen, indem sich eine nach Umständen mehr oder weniger starke Schichte von Schwefelsilber auf denselben erzeugt, und daß diese angelaufenen Gegenstände mit Ruß und Essig, mit einer Auflösung des berühmten mineralischen Chamäleons, mit Kleesalz, Weinstein oder etwas Alaunpulver und Wasser gepuzt werden können, eben so wenig bekannt scheint es zu seyn, auf welche Weise man silberne Gegenstände, die beständig den thierischen Ausdünstungen ausgesezt sind, wie z.B. die Verzierungen in Kirchen und an anderen öffentlichen Orten, gegen dieses Anlaufen schüzen kann. Es braucht hiezu nichts weiter, als daß man diese Gegenstände mit einer ganz dünnen Schichte Gummi- oder Harz-Auflösung überzieht. (Journal des connaissances usuelles. März 1833, S. 169)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: