Titel: Wie sich die durch den Schimmel an Zeugen hervorgebrachten Fleken vertreiben lassen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 49, Nr. XVII./Miszelle 18 (S. 74)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj049/mi049017_18

Wie sich die durch den Schimmel an Zeugen hervorgebrachten Fleken vertreiben lassen.

Das Mechanics' Magazine, No. 509 gibt folgende Vorschrift, nach welcher sich jene Fleken, die an Zeugen entstehen, welche an feuchten Orten aufbewahrt werden, am sichersten vertilgen und entfernen lassen. Man soll nämlich 2 Unzen Ammonium in 2 Pfund Wasser auflösen, den Zeug 5 Minuten lang in diese Auflösung untertauchen und dann in reinem Wasser auswaschen. – Wir können über die Wirksamkeit dieses Mittels aus Erfahrung nichts sagen; nur darauf wollen wir aber unsere Leser aufmerksam machen, daß die Zeuge, die man auf diese Weise behandeln will, durchaus keine Farbe haben dürfen, welche durch Alkalien eine Veränderung erleiden, indem, sonst der ganze Zeug verloren oder wenigstens in der Farbe ganz verändert werden würde.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: