Titel: Vorschlag zu gewissen auf Leuchtthürmen anzustellenden Versuchen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 49, Nr. XXIX./Miszelle 10 (S. 156)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj049/mi049024_10

Vorschlag zu gewissen auf Leuchtthürmen anzustellenden Versuchen.

Da es, aus gewissen Umständen zu schließen, wahrscheinlich ist, daß ein Licht von großem Umfange, wenn dessen Intensität auch geringer ist, bei nebeligem Wetter in größerer Entfernung viel bemerkbarer ist, als ein kleineres, aber sehr hell glänzendes Licht, so macht Hr. Johann Robison Esq. im London and Edinburgh Philosoph. Magazine and Journal of science, März 1833, S. 221 den Vorschlag, daß Jemand Versuche darüber anstellen soll, ob man bei einem dichten Nebel eine stark auflodernde Flamme einer pyrotechnischen Composition (wie z.B. das rothe Licht des Strontian's), oder die gewöhnliche Beleuchtung der Leuchtthürme auf größere Entfernung bemerkt. Sollte die größere Flamme dem Nebel mehr Licht mitzutheilen im Stande seyn, so schlägt er ferner vor, von Zeit zu Zeit auf den Leuchtthürmen solche Signale zu geben.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: