Titel: Verzeichniß der vom 8. bis 27. Julius 1819 in England ertheilten und jezt verfallenen Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 49, Nr. XXIX./Miszelle 2 (S. 153–154)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj049/mi049024_2

Verzeichniß der vom 8. bis 27. Julius 1819 in England ertheilten und jezt verfallenen Patente.

Des John Scheffer, Verfertigers wasserdichter Seide und Leinwand so wie wasserdichten Leders: auf einen Apparat oder ein Instrument zum Schreiben, das er penographic instrument nennt. Dd. 8. Jul. 1819. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLV. S. 133.)

Des William Good, Schiffbauers im Bridport Harbour, Symondsbury, Dorsetshire: auf eine Verbesserung im Gerben der Haute, so wie in dem Verfahren die Segel und andere Gegenstände gegen die Einwirkung der Feuchtigkeit zu schüzen, durch Materialien, welche bisher nicht zu diesem Zwek gebraucht wurden. Dd. 10. Jul. 1819. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXVI. S. 207.)

Des Joseph Clisild Dancell, Tuchmachers in Frome, Somersetshire: auf gewisse Verbesserungen im Zurichten der Tücher und in der Anwendung der Drahtkardätschen zu diesem Zwek. Dd. 17. Jul. 1819. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLII. S. 75.)

|154|

Des James Head, Esq. in Lower Broot Street, Grosvenor Square, Midllesex: auf ein Instrument um den Unterschied zu bestimmen, welcher zwischen der Wirkung des Vorder- und Hinterwassers auf den Lauf des Schiffes Statt findet. Dd. 27. Jul. 1819.)

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Jul. 1833, S. 62.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: