Titel: Bothe aus Eisenblech.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 49, Nr. XXIX./Miszelle 6 (S. 155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj049/mi049024_6

Bothe aus Eisenblech.

Man baut jezt in England mehrere Bothe aus Eisenblech, die zur Canal-Schifffahrt gebraucht werden sollen, und denen man, wahrscheinlich wegen ihrer Leichtigkeit, den Namen Gig gab, welchen man sonst gewöhnlich nur für die leichten zweiräderigen Fuhrwerke brauchte. Eine solche Gig wurde kürzlich auch zu Paisley gebaut; sie ist zur Fahrt auf dem Union-Canal bestimmt, und wurde nicht auf die gewöhnliche Weise vom Stapel gelassen, sondern wegen ihrer Leichtigkeit mittelst eines Kraniches an Ketten in den Fluß hinabgesenkt. Bei einem Versuche, den man mit diesem Bothe auf dem Flusse anstellte, ergab sich, daß dasselbe mit einer Geschwindigkeit von einer Meile in 5 Minuten oder von 12 Meilen per Stunde läuft, und also in seinen Leistungen den Dampfwagen auf den gewöhnlichen Straßen durchaus nicht nachsteht. Wenn man mit demselben durch eine Schleuße fuhr, so zeigte sich ein ganz eigenes Gefühl dabei; es wurde nämlich beim Einströmen des Wassers aus dem höheren Niveau wegen seiner außerordentlichen Leichtigkeit beinahe wie ein Stük Kork in einer Wasserkufe, in der das Wasser umgerührt worden, herumgetrieben. (Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Jul. 1833, S. 60).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: