Titel: Camel's Verbesserung an den Maschinen zum Waschen der Lumpen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 49, Nr. LXI./Miszelle 9 (S. 318)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj049/mi049061_9

Camel's Verbesserung an den Maschinen zum Waschen der Lumpen.

Diese sogenannte Verbesserung an den Maschinen zum Waschen und Reinigen der Lumpen, auf welche sich Georg Camel zu Manchester, Connecticut, Vereinigte Staaten, am 7. Februar 1832 ein Patent ertheilen ließ, besteht in nichts weiter, als darin, daß er die Welle des sogenannten Reinigers (duster) mit einer Trommel umgibt, und der Trommel und der Welle dann eine größere Geschwindigkeit mittheilt, als sie dem Siebe eigen ist. Der Patentträger empfiehlt hiebei eine solche Einrichtung zu treffen, daß sich das Sieb 37, die Welle hingegen 75 Mal in einer Minute umdreht, und zwar nach einer und derselben Richtung. Die Lumpen sollen in dieser Maschine weit schneller rein gewaschen werden, als in der gewöhnlichen. (Repertory of Patent-Inventions. Mai 1832. S. 279.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: