Titel: Dampfwagenfahrt der Brüder Heaton.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 49, Nr. CII ./Miszelle 3 (S. 463)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj049/mi049102_3

Dampfwagenfahrt der Brüder Heaton.

Die Brüder Heaton in Birmingham machten am 16. Julius eine neue Probefahrt mit dem von ihnen erfundenen Dampfkarren, an welchem ein leichter auf Federn ruhender Wagen angehängt war. Im Wagen saßen bei dieser Fahrt 22 Personen, aus der Dampfmaschine drei, und mit dieser Last beladen legte das Fuhrwerk 13 englische Meilen in einer Stunde 56 Minuten zurük, wovon jedoch 16 Minuten zum Absezen und Aufnehmen verschiedener Personen an verschiedenen Orten verwendet wurden. Das Fuhrwerk kam, wie es schien, in vollkommen gutem Zustande in Wolverhampton an und nahm daselbst Kohlen und Wasser ein, um die Rükfahrt antreten zu können. Kaum waren jedoch 400 Yards zurükgelegt, so zeigte sich's, daß eine der Stüzen der Welle, die zum Bewegen der Hinteren Räder diente, gebrochen war; der Wagen kehrte daher zurük, um ausgebessert zu werden. Nachdem diese Ausbesserungen gemacht worden, schritten die Erfinder wiederholt zur Rükfahrt, die bis zum Sohohügel glüklich und rasch von Statten ging. Hier ereignete sich jedoch ein neuer Unfall in der Maschinerie, indem die Hauptkolbenstange zu schwach und für einen Cylinder von 5 Zoll berechnet war, während der Cylinder 7 Zoll im Durchmesser hatte! (Mechanics' Magazine, No. 519, S. 272.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: