Titel: Sinister's Verbesserungen im Weben der Zeuge zu Schnürbrüsten und anderen Kleidungsstüken.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 50, Nr. XV./Miszelle 15 (S. 78)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj050/mi050015_15

Sinister's Verbesserungen im Weben der Zeuge zu Schnürbrüsten und anderen Kleidungsstüken.

Wie unsere Leser sich erinnern werden, hat sich Jakob Sinister von Birmingham im Jahre 1828 ein Patent auf Verbesserungen in der Fabrikation und Anwendung von Zeugen zu Schnürbrüsten und anderen Kleidungsstüken geben lassen. Der Zwek dieses Patentes, über welches bisher noch in keinem englischen Journale, ausgenommen im London Journal of Arts, Jun. 1833, Supplement, S. 146 eine Notiz erschien, ist nun kein anderer, als die Verfertigung oder das Weben von zwei Schichten Zeug mit einem Male, und die Verbindung dieser beiden Schichten an den geeigneten Stellen, um auf diese Weise der Mühe überhoben zu seyn, aus den Zeugen zum Behufs der Bildung der langen Säke, in welche die Fischbeine, stählernen oder hölzernen Blankscheite etc. gestekt werden, Stüke zu schneiden und diese dann zusammenzunähen. Die Art und Weise, auf welche dieß geschehen soll, und die Maschinen, deren sich Hr. Sinister dazu bedient, ist ohne Kupfer, welche auch im London Journal fehlen, ganz unverständlich.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: