Titel: Ueber die Anwendung der Percussionsschlösser für den Militärdienst.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 50, Nr. XV./Miszelle 5 (S. 74)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj050/mi050015_5

Ueber die Anwendung der Percussionsschlösser für den Militärdienst.

Die Versuche, welche kürzlich bei der Hannoverschen Armee über die Einführung der Percussionsschlösser gemacht wurden, sind sehr zu deren Gunsten ausgefallen, obschon dieselben bei dem ungünstigsten Regenwetter unternommen wurden. Von 340 Musketen mit Percussionsschlössern, welche zusammen 27,000 Patronen verschossen, gingen nur 93 Schüsse nicht los, und zwar 21 wegen eines Fehlers im Zündkraute, und 72 wegen eines Fehlers in der Ladung. Eine gleiche Anzahl Patronen aus einer gleichen Anzahl Musketen mit Steinfeuer abgefeuert, veranlaßte hingegen zu 1826maligem Versagen, wovon 1448 Fälle dem Zündkraute, und 378 der Ladung zur Last fielen. (Aus dem United Kingdom im Mechanics' Magazine, No. 521.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: