Titel: Deffontis's Methode Klingen für Rasirmesser, Federmesser etc. zu härten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 50, Nr. XLIX./Miszelle 8 (S. 234)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj050/mi050049_8

Deffontis's Methode Klingen für Rasirmesser, Federmesser etc. zu härten.

Hr. Deffontis gibt folgendes Verfahren an, um den Klingen von Rasirmessern, Federmessern etc. die beste Härtung zugeben. Man reibe auf 50 Rasirmessern oder 300 Federmesserklingen ein halbes Bierglas rothe Weinhefen, eben so viel weiße Weinhefen, 1/2 Unze Schmiederuß, 1 Unze geraspelte Ochsenhörner und 1 Unze Meerrettig miteinander ab, bestreiche mit diesem Gemenge die Klingen und lasse sie dann troknen. Dann bringe man die Klingen in einen eisernen Tiegel von 6 Fuß Länge, 3 Linien Dike, 5 Zoll Tiefe und 1 Zoll Breite, welchen man bis auf einen Zoll hoch mit dem reinsten Bleie füllt. Diesen Tiegel erhize man etwas über die Rothglühhitze, worauf man die Klingen dann nach einander in kaltes Wasser untertaucht. Während dieser Zeit muß der Tiegel mittelst eines Blasebalges beständig auf gleicher Temperatur erhalten werden. (Journal des connaissances usuelles. October 1833.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: