Titel: Verzeichniß der vom 1. bis 18. Nov. 1819 in England ertheilten und jezt verfallenen Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 50, Nr. LXIX./Miszelle 2 (S. 312)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj050/mi050069_2

Verzeichniß der vom 1. bis 18. Nov. 1819 in England ertheilten und jezt verfallenen Patente.

Des William Arthur Deacon, Gentleman in Pilgrim's Hatch, South Weald, Essex: auf gewisse Verbesserungen in der Verfertigung von Stiefeln, Schuhen und Ueberschuhen, durch Anwendung gewisser Materialien, die bisher noch nicht zu diesem Zweke gebraucht wurden. Dd. 1. Nov. 1819. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXVIII. S. 276.)

Des Sir William Congreve, Baronet in Cecil Street, Strand, Middlesex: auf ein verbessertes Verfahren, verschiedene Metalle oder andere harte Substanzen, die zu mannigfaltigen nüzlichen Zweken anwendbar sind, einzulegen oder zu verbinden. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XLII. S. 272.)

Des Israel Gundy, Gentleman, Edward Neave und Josiah Neave, Kaufleuten, alle in Gillingham, Dorsetshire: auf die Anwendung verschiedener Gasarten oder Dämpfe zu gewissen nüzlichen Zweken. Dd. 1. Nov. 1819. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXVII. S. 129.)

Des William Hudson, Stiefel- und Schuhmachers in Cranbrooke, Kent: auf Verbesserungen in der Verfertigung von Stiefeln und Schuhen. Dd. 1. Nov. 1819.

Des Samuel Shorthouse, Gentleman zu Dudley, Gloucestershire: auf eine Maschine, um Stroh von beliebiger Länge zu schneiden, dasselbe mag zu Dünger, Viehfutter oder irgend einem anderen Zweke bestimmt seyn. Dd. 1. Nov. 1819. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXVIII. S. 321.)

Des John Heard, Tischlers in Birmingham, Warwickshire: auf Verbesserungen an Kochapparaten. Dd. 4. Nov. 1819.

Des John Grafton, Mechanikers bei der Edinburgher Gas-Companie: auf einen neuen und verbesserten Apparat zum Reinigen des Leuchtgases. Dd. 18. Nov. 1819.

Des Louis Fauche Borel, Gentleman, Haymarket, St. Martin in the Fields: auf einen geruchlosen Abtritt, der ihm von einem Ausländer mitgetheilt wurde. Dd. 18. Nov. 1819.

Des Joseph Glenny, Uhrgehäusemachers in St. Johns Square, Clerkenwell, Middlesex, und John Darby, Uhrmachers in Gee Street, Goswell Street, Middlesex: auf einen Apparat, welcher den Zweken eines Wekers bei Feuersgefahr und Einbruch entspricht, Dd. 23. Nov. 1819.

Des George Lilley, Gentleman in Brigg, Lincolnshire: auf gewisse Verbesserungen in der Einrichtung von Maschinen (welche durch Dampf oder andere elastische Flüssigkeiten in Bewegung gesezt werden können) zum Treiben von Mühlen und anderen nüzlichen Zweken, Dd. 23. Nov. 1819. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXIX. S. 65.)

Des John Sinclair, Fabrikant zu Edinburgh: auf eine Verbesserung in der Fabrikation von Shawls, Kleiderzeug, Handtüchern und anderen Gegenständen, in welche gefärbtes Garn zu Blumen und anderen Mustern während des Webens selbst eingewoben wird, dieselben mögen übrigens aus Seide, Baumwolle, Worsted, Flachs, Hanf oder anderen Materialien oder Gemengen derselben verfertigt werden. Dd. 18. Nov. 1819. (Beschrieben im Repertory, zweite Reihe, Bd. XXXVIII. S. 346.)

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Nov. 1833. S. 315.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: