Titel: Eine mechanische Quadratur des Zirkels.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 50, Nr. XC./Miszelle 16 (S. 396)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj050/mi050090_16

Eine mechanische Quadratur des Zirkels.

Hr. Heaton kam, wie Baddeley im Mechanics' Magazine No. 528 sagt, nach mannigfachen Versuchen auf folgende mechanische Quadratur des Zirkels, welche für alle in der Praxis vorkommenden Fälle von hinreichender Genauigkeit seyn dürfte. Er schnitt aus einem sorgfältig und gleichmäßig ausgewalzten Stüke Messing einen Kreis von 1,9 Zoll im Durchmesser und ein Vierek von 1,7 Zoll im Gevierte. Diese beiden Stüke wurden gewogen, und da deren Gewicht vollkommen gleich war, so muß, da die Dike des Metalles ebenfalls gleichförmig war, auch deren Oberfläche von gleicher Größe gewesen seyn. Das Quadrat verhält sich also hiernach zum Kreise, wie 17 zu 19.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: