Titel: Ueber die Behandlung von schwarzgewordenen Oehlgemählden mit Chlor.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 50, Nr. XC./Miszelle 26 (S. 400)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj050/mi050090_26

Ueber die Behandlung von schwarzgewordenen Oehlgemählden mit Chlor.

Hr. Chevallier berichtete der Academie des sciences zu Paris über mehrere Versuche, die er mit verschiedenen Gemählden der HH. Latil, welche bei Gelegenheit einer Feuersbrunst mit einer Schichte Schwefelblei überzogen und dadurch unkenntlich wurden, anstellte. Er fand, daß die ursprüngliche Farbe von Oehlgemählden, die durch Schwefelwasserstoff geschwärzt wurden, zwar durch Chlor und verschiedene Chloralkalien wieder hergestellt werden könne; er bemerkt zugleich aber auch, daß das antike Aussehen, welches de Gemählde durch die Einwirkung des Feuers erhalten, auf diese Weise nicht gehoben werden könne. (Recueil industriel. September 1833, S. 293.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: