Titel: Verfahren, um Weinfässern den Schimmelgeruch zu nehmen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1833, Band 50, Nr. XCVIII./Miszelle 6 (S. 437)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj050/mi050098_6

Verfahren, um Weinfässern den Schimmelgeruch zu nehmen.

Hr. Brard gibt im Journal des connaissances usuelles, Novbr. 1833 folgende Methode an, nach welcher man Weinfässern und Bottichen schnell den Schimmelgeruch benehmen kann. Man soll nämlich die Fässer oder Bottiche auswaschen, dann auf je 100 Liter Gehalt eine Unze Chlorkalk, eine Unze Schwefelsäure und einen Krug Wasser hineinbringen, und sie hierauf nach allen Seiten mit dieser Flüssigkeit abschütteln. Nach 24 Stunden soll man die Fässer, die bisher gut zugespundet waren, mit einer großen Menge Wassers wiederholt ausspülen. Der Chlorkalk ohne Schwefelsäure zerstört den Schimmel nicht vollkommen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: