Titel: Vorschlag zu einigen Verbesserungen an den Löschapparaten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 51, Nr. XIII./Miszelle 11 (S. 73)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj051/mi051013_11

Vorschlag zu einigen Verbesserungen an den Löschapparaten.

Ein Correspondent des Mechanics' Magazine schlägt in No. 529 dieses Journales einige Verbesserungen an den Löschapparaten und Rettungsrequisiten vor, die im Wesentlichsten in Folgendem bestehen. Man soll seiner Ansicht nach an den vier Eken der gewöhnlichen Feuersprizen etwas starke Stangen auf solche Weise anbringen, daß sie aufgestellt und niedergesenkt werden können. An diesen Stangen soll man dann einen starken Zeug oder ein Segeltuch ausspannen, damit Leute, die keinen anderen Ausweg haben, von den Fenstern herabspringen können, ohne Beschädigungen fürchten zu dürfen, oder damit verschiedene zerbrechliche Dinge von Werth auf diese Weise leichter zu retten sind. Diese Deke würde nach seiner Meinung auch der Beschädigung der Sprizenleute und der Sprizen selbst durch manche von Oben herabfallende Feuerbrände etc. vorbeugen, und in allen jenen Fällen, in welchen Schläuche an dem Sprizrohre angebracht werden müssen, nicht das geringste Hinderniß verursachen. – Eine weitere seiner Verbesserungen bezieht sich auf die Feuerleitern, die gewöhnlich zu kurz und zu schwer transportabel sind. Er schlägt daher ein Verfahren vor, welches vor ihm schon öfter empfohlen wurde; d.h. er will die Leitern aus drei Längen zusammengesezt und so eingerichtet haben, daß sich die drei Stüke leicht über einander schieben und doch auch gehörig feststellen lassen. Er will ferner, daß dergleichen Leitern auf vierräderigen Karren fortgeschafft, und so an diesen Karren befestigt werden sollen, daß sie sich auf einem in der Mitte des Karrens angebrachten Ständer oder Träger gleichsam wie in einem Nußgelenke bewegen können. Man könnte die Leitern auf diese Weise sehr leicht aufrichten, und ihnen gleich den Fernröhren jede beliebige Stellung und Neigung geben. – Uebrigens dringt auch er auf die Aufstellung von Feuerwächtern in kleinen Rayons, damit jedes Mal so schnell als möglich Nachricht an die zunächstgelegenen Löschanstalten gelangen könne. Schnelligkeit soll die Seele aller Löschanstalten sehn.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: