Titel: Converse's Verbesserungen an den Feuerrosten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 51, Nr. XXXIII./Miszelle 10 (S. 153)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj051/mi051033_10

Converse's Verbesserungen an den Feuerrosten.

Die Erklärung des Patentes auf die Verbesserungen an den Feuerrosten, welches Hr. Sherman Converse am 22. October 1832 zu London nahm, besteht beinahe lediglich in folgenden wenigen Säzen. „Die Erfindung besteht 1) darin, daß ich am Rüken des gewöhnlichen offenen Feuerrostes eine Kammer aus Eisen oder irgend einem anderen geeigneten Materiale anbringe, so daß die Flamme durch diese Kammer in den Feuerzug oder in den Rauchfang gelangt; 2) in einer über den Stangen des Rostes angebrachten Verlängerung dieser Kammer, in Folge deren die Luft außen rund um die Kammer gehen kann; und 3) in einer Regulirung der Kammer, dieselbe mag verlängert seyn oder nicht, mittelst einer Klappe, durch welche auch die Verbrennung auf der Feuerstelle regulirt wird.“ Auf welche Weise die Kammer mit dem Roste verbunden werden soll, ist nicht angegeben. Es scheint, daß die Luft, die in dem Zimmer durch das Feuer auf dem Roste erhizt worden, an der Außenseite der Kammer in dem Feuerzuge neuerdings erhizt werden soll; wie aber diese Hize neuerdings in dem Zimmer benuzt werden kann, dieß ist uns räthselhaft. Es ist unbegreiflich, wie man solche Patente nehmen kann, und noch unbegreiflicher, wie man das große Staatssiegel darunter druken mag. (Aus dem London Journal of Arts. November 1833, S. 196.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: