Titel: Hrn. Essea's Sciagraphicon.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 51, Nr. XXXIII./Miszelle 25 (S. 158)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj051/mi051033_25

Hrn. Essea's Sciagraphicon.

Hr. Alfred Essex hat ein neues Spielwerkzeug erfunden, welches wie die bekannten und äußerst zierlichen optischen Zauberscheiben gleichfalls auf einer optischen Täuschung beruht, und dem er den Namen Sciagraphicon beilegte. Es besteht, wie das Repertory of Patent-Inventions Januar 1834, S. 56 sagt, aus der Zeichnung eines Schlosses, welches, wenn man es nicht von dem gehörigen Gesichtspunkte aus betrachtet, ganz verdreht, und weder in Hinsicht aus Form, noch in Hinsicht auf Dimensionen richtig gezeichnet zu seyn scheint; so wie man dasselbe hingegen durch eine kleine Oeffnung, die so angebracht ist, daß das Auge eine gewisse Stellung gegen die verschiedenen Theile erhält, betrachtet, so sieht man statt der horizontalen Zeichnung ein aufrecht stehendes und gleichsam erhabenes schloßartiges Gebäude von sehr substantiösem Aussehen. Die Thürme scheinen senkrecht auf der Fläche, auf der die Zeichnung angebracht ist, zu stehen, und die Täuschung ist so vollendet, als nur immer möglich.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: