Titel: Außerordentliche Geschwindigkeit eines Dampfwagens auf der Liverpool-Manchester-Eisenbahn.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 51, Nr. LIV./Miszelle 4 (S. 237)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj051/mi051054_4

Außerordentliche Geschwindigkeit eines Dampfwagens auf der Liverpool-Manchester-Eisenbahn.

Man hat kürzlich auf der Liverpool-Manchester-Eisenbahn mit einem leicht beladenen Dampfwagen eine Geschwindigkeit von 40 engl. Meilen in der Stunde erreicht, und Hr. G. Stevenson ist der Meinung, daß selbst eine Geschwindigkeit von 400 engl. Meilen erzielt werden könnte, obschon bei einer solchen Geschwindigkeit der Widerstand der Luft bedeutend seyn würde. Man verfertigt gegenwärtig Dampfwagen, die 8 Mal so viel Kraft haben, als der Rocket, der früher der stärkste war, und die dessen ungeachtet nicht schwerer auf die Schienen drüken, weil die Schwere gleichmäßig auf 6 Räder vertheilt, und die Maschinerie in einer vortheilhafteren Stellung angebracht ist. Die Röhren des Kessels sind kleiner, aber zahlreicher, als früher; auch verfertigt man sie jezt aus Messing statt aus Kupfer. Die lezte auf die Eisenbahn gebrachte Maschine lief 23,000 engl. Meilen, und erforderte nur gewöhnliche Ausbesserungen; sie legte täglich 4 bis 5 Fahrten, jede zu 30 engl. Meilen, zurük. (Aus dem Liverpool Albion in Galignani's Messenger No. 5880.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: