Titel: Vorschrift zur Bereitung einer Tünche für Paktücher, Store, Tauwerk u. dergl.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 51, Nr. CV./Miszelle 11 (S. 464)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj051/mi051105_11

Vorschrift zur Bereitung einer Tünche für Paktücher, Store, Tauwerk u. dergl.

Eine sehr gute Tünche zum Schuze der Paktücher, der Zeuge der Store oder Rollvorhänge vor den Fenstern, der Strike etc. gegen die Einwirkung des Regens und überhaupt der Nässe, kann man sich bereiten, wenn man 1 Pfd. Kautschuk, 1 Pfd. Steinkohlentheer, 2 Pfd. Leinöhl, 1 Pfd. fettes Oehl und 1/2 Pfd. Bleiglätte schmilzt, und der Masse, nachdem man sie, zur Vermeidung von Feuersgefahr vom Feuer genommen, 1/2 Pfd. Terpenthinöhl zusezt. Noch besser soll die Mischung werden, wenn man statt der Bleiglatte 1/2 Pfd. Bleizuker, 1 Pfd. Alaun und 1 Pfd. Braunstein zusezt, und übrigens auf gleiche Weise verfährt. Man trägt diese Tünche mit einem Pinsel auf. (Aus dem Journal des connaissances usuelles, Januar 1834, S. 38.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: