Titel: Pfeffer soll das Verdampfen des Kamphers verhindern.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 52, Nr. XVIII./Miszelle 16 (S. 78)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj052/mi052018_16

Pfeffer soll das Verdampfen des Kamphers verhindern.

Ein in Ostindien wohnhafter Correspondent des Mechanics' Magazine schreibt in No. 550 dieses Journales, daß man in Ostindien den Kampher frei und an offener Luft zum Verkaufe auszubieten pflegt, und daß man es zur Verhütung des Verlustes, der sich hiebei durch die Verdampfung des Kamphers ergeben müßte, für hinreichend hält, wenn man einige Pfefferkörner um die Kampherstüke herumlegt. Das Mechanics' Magazine nun die Chemiker auf zu ermitteln, ob dieses Verfahren nur auf einem Vorurtheile beruhe, oder ob der Pfeffer wirklich eine chemische Wirkung auf den Kampher ausübt, und von welcher Natur dieser Einfluß ist. Es bemerkt bei dieser Gelegenheit, daß es überhaupt der Mühe werth seyn dürfte, zu erforschen, nach welchen Gesezen der Verwandtschaft verschiedene Gerüche auf einander wirken, da wir hierüber noch ganz und gar im Dunklen sind.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: