Titel: Decrouan's sogenannte calcographirte Gemälde.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1834, Band 52, Nr. XVIII./Miszelle 18 (S. 79)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj052/mi052018_18

Decrouan's sogenannte calcographirte Gemälde.

Hr. Decrouan ließ sich vor längerer Zeit in Paris ein Patent auf ein Verfahren verschiedene Gemälde mittelst in Holz oder Kupfer gestochener Platten auf Leinewand zu druken, oder auf die Verfertigung der von ihm sogenannten calcographirten Gemälde geben. Dieses Verfahren ist nun der kürzlich erschienenen Patenterklärung gemäß folgendes. Der Erfinder gravirt den Gegenstand, den er abbilden will, à l'acqua-tinta auf eine Kupferplatte, und gibt der Zeichnung einen starken Ton, damit die Formen beim Abdruke der Platte auf Leinewand überall deutlich werden. Mit dieser Platte drukt er dann auf die Leinewand, die so zubereitet worden, wie man sie gewöhnlich zu Gemälden zuzubereiten pflegt, eine erste Schichte in sehr hellem Bister, wodurch die Stelle, die jeder Gegenstand erhalten soll, angedeutet wird. Wenn diese erste Schichte vollkommen troken geworden, so dekt er jede Partie mit einer leichten Tinte, und nachdem diese getroknet, drukt er die Platte in allen ihren Theilen mit den Farben, die ihnen zukommen, mit Hülfe einer Kupferstichpresse ab. Man muß, wenn man die Platte auf den Zeug bringt, sorgfältig darauf sehen, daß sie genau wieder an dieselbe Stelle kommt, an der sie sich zuerst befand, damit dieselben Züge auf einander treffen. Dieser erste Druk gibt dem Gegenstande die Formen und die Umrisse; ist derselbe troken, so werden dann die einzelnen Theile nach den Regeln der Malerkunst vollendet. Hr. Decrouan behauptet jedoch, daß dem Maler nur wenig zu thun übrig bleibt, wenn die Platte sorgfältig gestochen und gehörig abgedrukt worden. (Annales de la Société Polytechnique, No. 12.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: